Jugendschwimmfest Werl - 2012

Am Sonntag, den 26.02.2012, waren insgesamt 8 Sportler, 1 Trainer, 1 Kampfrichter und ein paar Eltern als Schlachtenbummler in Werl und haben sich einen schönen Tag in der dortigen Schwimm-halle gemacht.

Nach einer gemütlichen Autofahrt am Sonntagmor-gen und einem kurzen Kampf um einen guten Sitz-platz am zum Glück geleerten Babybecken, ging es direkt los mit dem Einschwimmen.

Die ersten Starts über 100 m Lagen, waren bereits viel versprechend.

Mit Daria Horstmann (JG 99) errangen wir direkt die erste Medailie. In Ihrem ersten Rennen überhaupt konnte sie Ihre guten Trainingsleistungen bestäti-gen.

Überhaupt gab es einiges an Edelmetall zu bestau-nen.

8 x Gold, 9 x Silber und 2 x Bronze. 19 Platzierun-gen auf dem Podest bei 34 Start ist eine sehr orden-tliche Quote.

Erfolgreichster Teilnehmer war einmal mehr Samer Abozed (JG 01). 5 Starts und 5 x Gold, dazu 3 neue Gesamtbestzeiten. Die größte Verbesserung gab es bei Samer über 100 m Lagen, wo er mit 1:30,85 min seine alte Bestzeit um 9,76 % unterbot.

Bei 5 Starts mit 4 x Silber und 1 x Gold war Hannah Wesseling (JG 01) unsere zweit erfolgsreichste Schwimmerin. Über 100 m Kraul konnte Sie Ihre alte Kurzbahnbestzeit um 4,7 % auf 1:22,64 min verbessern.

Die größte Verbesserung legte ganz am Ende dann aber unser jüngster Teilnehmer hin. Kalle Hof-mann (JG 03) konnte über 50 m Kraul in 50,04 sek. eine Verbesserung um über 11 % erzielen.

Weitere Podestplätze erzielten Lisa Siegmund (JG 00) über 100 Brust (Platz 3 in 1:43,19 min), Sina Siegmund (JG 00) über 50 m Delfin (Platz 2 in 42,89 sek.) und Nick Hofmann (JG 01) über 100 m Lagen (Platz 3 in 1:44,63 min)

Bei Ihrem letzten Start vor dem Wechsel in die Trainingsgruppe von Peter Retzmann (LG1) konnte Johanna Büttgenbach (JG 99) noch einmal unter-streichen, warum der Wechsel während der Saison eine gute Entscheidung war. Ihr bestes Ergebnis erzielte Johanna über 50 m Rücken (Platz 2 in 45,75 sek.)

Am Ende eines langen Tages konnte sich der Trainer (Christian Herterich) über viele gute Leistungen, einige neue Bestzeiten und ein paar Qualifikationszeiten für die Bezirksmeisterschaften im Sommer freuen.

Last but not least gilt mein Dank wie immer unseren Kampfrichtern, in diesem Fall, Marko Bida, der uns den Tag tatkräftig unterstützt hat.

Downloads: